SPD Sexau

 

Günther Wirth verstorben: Nils Schmid würdigt Stuttgarter Kunstkritiker

Veröffentlicht in Aus dem Parteileben


Günther Wirth im Jahr 2010 | Bild: Robin Rudel

Der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid hat Leben und Wirken des Stuttgarter Kunstkritikers Günther Wirth gewürdigt. „Mit Günther Wirth verlieren wir nicht allein einen großen Freund und Förderer der Kunst in Baden-Württemberg, sondern auch einen aufrechten und kämpferischen Sozialdemokraten. Sein jahrzehntelanges Engagement für unsere Partei wird uns für immer Vorbild bleiben.“

Der renommierte Ausstellungsmacher, Kritiker und Autor war am vergangenen Samstag im Alter von 91 Jahren gestorben. Er war seit 1959 und damit 56 Jahre seines Lebens Mitglied der Sozialdemokratie. In zahlreichen Wahlkämpfen war er für die SPD aktiv, insbesondere für Willy Brandt. Zeitzeugen halten die Feste und Redenächte im Hause Hajek mit Horst Ehmke und anderen bis heute für unvergessen.

„Günther Wirth war bis zuletzt ein streitbarer Für- und Widersprecher der SPD, die aufgrund ihrer großen Geschichte und ihrer Wertehaltung immer seine Partei und auch ein Stück Heimat blieb“, so Schmid. „Sein Wirken wird uns über seinen Tod hinaus begleiten.“

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

18.11.2019 Kreisvorstandssitzung

04.12.2019 - 04.12.2019 Kreismitgliederversammlung

Alle Termine