SPD Sexau

 

Wir kandidieren für Sexau!

Unser Team

 

Heinz Rehm

Projektleiter, 61 Jahre, verheiratet

Listenplatz 1

Im Anschluss an ein Agrar-Studium bewirtschaftete ich bis 1994 einen landwirtschaftlichen Betrieb im Glottertal. Nach langjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer beim Maschinenring, arbeite ich jetzt bei der Regionalwert Bürgeraktiengesellschaft in Eichstetten. Dort bin ich verantwortlich für Projekte und Beteiligungen. Aufgrund meiner Ausbildung, meines berufichen Werdegangs und meiner Erfahrung als Gemeinde- und Kreisrat, bringe ich in vielen Bereichen der Gemeinderatsarbeit mein Wissen und meine Erfahrungen ein. Durch enge Kontakte zu vielen Vereinen kenne ich deren Anliegen und die Möglichkeiten sie zu unterstützen. Sexau ist eine lebenswerte Gemeinde, die in eine reizvolle Landschaft eingebettet ist. Das soll so bleiben. Für mich kommt daher nur ein äußerst maßvolles Wachstum bei neuen Gewerbe- und Wohngebieten in Frage. Vorrangig sollten Baulücken geschlossen und leerstehende Wohnungen vermietet werden.

Weitere, für mich wichtige Punkte, sind:

  • Neubau eine Mehrzweckhalle
  • Förderung des Breitbandausbaus
  • Mehr Busverbindungen, hauptsächlich nach Denzlingen
  • Noch mehr regenerative Energieerzeugung in Sexau, auch mit Windkraft
 

Daniela Hiller

Erzieherin, 54 Jahre, geschieden

Listenplatz 2

Ich bin in Sexau geboren und aufgewachsen. Ich habe zwei erwachsene Söhne. Seit 27 Jahren arbeite ich im ev. Kindergarten in Sexau.

Sexau ist für mich eine moderne, familienfreundliche und zukunftsorientierte Gemeinde in der es Freude macht zu wohnen und das Leben im Dorf mitzugestalten. 2014 wurde ich von ihnen liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in den Gemeinderat gewählt. Ihre Wahl ermöglichte es mir das Gemeindeleben auf einer ganz anderen Ebene mitzugestalten. Gerne würde ich dies auch weiterhin tun!

Meine Schwerpunkte ergeben sich schon aus meinem Beruf. Diese sind im Besonderen mich einzusetzen für dringend benötigte Kindergarten- und Krippenplätze. Ich sehe dies in der Schaffung eines Bildungszentrums in Kooperation mit der Grundschule. Ich setze mich für die Belange der Jugendlichen und der Vereine ein. Ohne die unser Dorf sehr an Lebensqualität verlieren würde. Außerdem müssen wir mehr bezahlbaren Wohnraum für alle Altersgruppen schaffen, z.B.: Wohnraum für eine Alters-WG. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass der dörfiche Charakter Sexaus erhalten bleibt und trotzdem Raum für Neues geschaffen wird.

 

Wolfgang Gutjahr

Bankkaufmann, 51 Jahre, ledig

Listenplatz 3

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Wirtschaftsgymnasiums in Emmendingen begann ich 1987 eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damaligen Raiffeisenbank Sexau eG.

Mittlerweile bin ich nun seit 32 Jahren bei der örtlichen Genossenschaftsbank tätig. Meine langjährige Berufserfahrung möchte ich in die Arbeit des Gemeinderates einbringen, wenn es um die finanziellen Angelegenheiten unserer Gemeinde jeglicher Art geht. Mitglied des Gemeinderates bin ich seit 15 Jahren.

Außerhalb meines Berufes fühle ich mich als Mitglied vieler Sexauer Vereine zuhause. Die Unterstützung und die Förderung des aktiven Vereinslebens sowie die Erhaltung des ländlichen Charakters und des attraktiven Erscheinungsbildes unserer Gemeinde sind mir wichtig. Auf die Wünsche und Sorgen der Sexauer Bürgerinnen und Bürger einzugehen und deren Interessen zu vertreten, ist mir stets ein besonderes Anliegen.

 

Christine Wieber

Realschullehrerin, 48 Jahre, verheiratet

Listenplatz 4

Wir wohnen seit 2005 in Sexau. Von Anfang an war es mir ein großes Anliegen, die Entwicklung dieses liebenswerten Ortes mitzugestaltenen. Als Elternbeiratsvorsitzenden der damaligen Grund- und Hauptschule war ich daran beteiligt, die erste Ferienbetreuung für die Grundschulkinder mit zu organisieren. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bleibt für viele eine Herausforderung, inzwischen aber auch die Wohnungssuche innerhalb unseres Ortes. Des Weiteren hatte ich mich als Mitglied der DSL-Initiative engagiert – Breitbandversorgung und Digitalisierung sind ein absolutes Muss für Firmen und Privathaushalte, wenn man zeitgemäß am Netz bleiben möchte. In der Fasnachtsfigur des Lafri liegt die Sexauer Fasnet begründet. Ich bin stolz darauf, diese Figur ins Leben gerufen zu haben und danke allen, die mich dabei unterstützt haben –Brauchtumspflege tritt auch im ländlichen Bereich immer öfter in den Hintergrund, dabei vermitteln gerade Traditionen die Werte, von denen unsere Gesellschaft profitiert. Das Vereinsleben (ich selbst bin Mitglied bei den Chorfreunden, im DRK, dem Fasnachtsclub, den Lafrianern von 18:48 und dem Turnverein) bietet Möglichkeiten zum Austausch und zur Weiterentwicklung und somit eine verlässliche Basis für sämtliche Kontakte. Sie sind im Ort als sozialer Stützpunkt unerlässlich - auch für unsere Jugend. Ihre Anliegen und Ideen bereichern unseren Ort und sollten stärker berücksichtigt werden.

 

Dr. Markus Kaiser

Studienreferendar, 38 Jahre, verheiratet

Listenplatz 5

Mein Name ist Markus Kaiser und ich bin 2015 – nach vielen Besuchsjahren – nach Sexau gezogen. Ich bin 38 Jahre alt, verheiratet und Vater eines anderthalb Jahre alten Sohnes. Nach meinem Studium der Elektrotechnik und einigen Jahren in verschiedenen Industrieunternehmen, bilde ich mich momentan weiter zum Berufsschullehrer. Die Zusammenarbeit mit jungen Menschen, ihnen etwas beizubringen und sie dabei zu unterstützen, ihre persönlichen Wünsche und Fähigkeiten zu entfalten, sehe ich als wichtige Aufgabe in meinem Beruf. In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport und erkunde am Wochenende mit dem Fahrrad die Umgebung. Ab und an findet man mich auch bei den Heimspielen des SC Freiburg.

Was liegt mir am Herzen? Aufgrund meiner eigenen familiären Situation weiß ich, wie wichtig und unabdingbar eine planbare, zuverlässige und wohnortnahe Kinderbetreuung ist. Sexau wächst, viele Familien werden hier ein neues Zuhause finden. Auch in Zukunft muss die Versorgung unserer Kinder gesichert sein und dafür werde ich mich einsetzen!

 

Gabriele Wolfsperger

Groß- und Einzelhandelskauffrau, 55 Jahre, verheiratet

Listenplatz 6

Ich wurde 1964 in Worms geboren. Nach meinem Studium in Mannheim lebte und arbeitete ich zunächst in Hamburg und Heidelberg. 2006 konnte ich meine berufliche Tätigkeit dann nach Gundelfingen verlegen und leite dort seither einen großen Spielwarenfachhandel. Seitdem lebe ich mit meinem aus Sexau stammenden Mann hier. Ich fühle mich in Sexau sehr wohl und gut aufgenommen. Dies liegt nicht nur an der wunderschönen Landschaft, sondern vielmehr an dem freundlichen Miteinander hier in der Gemeinde. In meiner Freizeit lese ich gerne, gehe wandern oder Mountainbike fahren.

Warum kandidiere ich für den Gemeinderat? Ich möchte meine und unsere Zukunft mitgestalten. Viele schimpfen auf die Politik und fühlen sich nicht gut vertreten. Dem möchte ich entgegenwirken und mich aktiv einbringen. Ein besonderes Anliegen ist mir das Zusammenleben von Jung und Alt. Die Qualität des Lebens für die nachfolgenden Generationen zu bewahren und für uns älter werdenden Möglichkeiten zu schaffen, auch im Alter in Sexau leben zu können.

 

Carsten Dömeland

Speditionskaufmann, 50 Jahre, verheiratet

Listenplatz 7

Im Oktober 1968 wurde ich als zweitjüngstes von 5 Kindern in Waldshut geboren. Aufgewachsen in Denzlingen, kam ich 1989 über meine Leidenschaft, dem Fußball, nach Sexau, wo ich mich von Anfang an wohl und geborgen fühlte. Mittlerweile habe ich mit meiner Frau und meinen beiden Kindern hier in Sexau meine Heimat gefunden.

Aufgrund meiner Kindheit und meiner nunmehr fast 30jährigen Zugehörigkeit als Aktiver sowie Mitarbeit in allen Bereichen, Vorstandschef sowie Jugendarbeit, stehen für mich Familie und Verein, als elementare Bausteine für eine funktionierende Gesellschaft, im Vordergrund.

 

Sascha Boos

Marketingleiter, 32 Jahre, ledig

Listenplatz 8

Nachdem ich meine Kindheit im elterlichen Betrieb - der Bäckerei Boos - verbracht habe, bin ich für einige Jahre weggezogen. Seit 2011 lebe ich nun wieder im schönen Sexau.

In meinem Job gilt es jederzeit kreative und praktische Lösungen für verschiedene Aufgabenstellungen zu finden. Ebenso ist es wichtig auch in Stresssituationen einen kühlen Kopf zu bewahren und wichtige Entscheidungen zu treffen. Diese Eigenschaften würde ich gerne in meinen Heimatort einbringen.

Für mich als jungen Mann ist es wichtig, dass Sexau auch in Zukunft ein schöner und wettbewerbsfähiger Ort bleibt. Dafür ist es notwendig, mit der Zeit zu gehen und die Digitalisierung nicht zu verschlafen. Ebenso sollte die Kinderbetreuungssituation stets im Blick behalten werden, damit unsere Kleinsten hier eine ebenso schöne Kindheit verbringen können, wie ich sie hatte.

Als Vorstandsmitglied beim FC Buchholz bin ich ein absoluter Vereinsmensch. Deshalb liegt mir viel daran die heimischen Vereine zu unterstützen, ohne dabei einen Verein besonders zu bevorteilen.

 

Thomas Diether

Realschullehrer, 33 Jahre, verheiratet

Listenplatz 9

Meine Name ist Thomas Diether, ich bin 33 Jahre alt, Realschullehrer und dreifacher Familienvater.

Sexau ist seit drei Jahren mein neuer Lebensmittelpunkt, deswegen will ich mich genau hier engagieren. Ich bin bereits beim FC Sexau aktiv, auch die Kirchengemeinde ist mir wichtig.

Ich stehe dafür, dass Dinge klar angesprochen und angepackt werden. Offenheit gegenüber Menschen und Situationen und eine positive Einstellung bei schwierigen Herausforderungen sind meine großen Stärken, die ich gerne im Gemeinderat für Sie einbringen möchte.

 

Christian Brill

Dipl. Betriebswirt (FH), 35 Jahre, verheiratet

Listenplatz 10

Ich bin Sexauer aus Leidenschaft und lebe seit 2012 im Baugebiet Mühlebacher Feld.

Gebürtig aus der Pfalz kommend, bin ich nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und mehrere berufliche Stationen mit meiner Familie hier angekommen. Sexau ist so malerisch, dass meine Eltern aus der Pfalz zu uns ins Haus gezogen sind. Wir leben Generationen übergreifend zusammen, was uns in der Familie sehr viel gibt.

Seit meine drei Kinder im Alter von drei und zwei Jahren und die Jüngste mit 4 Monaten da sind, engagiere ich mich im Elternbeirat des evangelischen Kindergarten und weiß um die Probleme der zu geringen Anzahl an Krippenund Kindergartenplätzen sowie um die zu verbessernde Ausstattung. Krippen- und Kindergartenplätze sind jetzt ohne Kompromisse auszubauen!

Eine Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle in der Gemeinde zur Erstinformation und zur Vergabe von Krippen- und Kindergartenplätze für die Sexauer Familien ist mir zudem ein Anliegen. Bitte geben Sie mir für die Zukunft unserer Kinder Ihre Stimmen.

 

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

13.12.2019, 09:00 Uhr Demo für gebührenfreie Kitas
Wir lassen in Sachen  gebührenfreie Kitas  nicht locker: Am Freitag, 13. Dezember wird im Stuttgarter Landtag de …

Alle Termine